NEWS

ECHT NACHHALTIG

WIR SIND EIN ZEBRA START-UP

November 2020

Wie Zebras, die sich in Gruppen zusammenschließen, arbeiten auch wir sehr eng mit Partnern zusammen, um das PowerQube Mikro-Energiekraftwerk zu optimieren und die beste Lösung für unsere Kunden zu erreichen. Die Kooperation mit den führenden anwenderorientierten Hochschulen und Forschungseinrichtungen für Energiesysteme spielt hierbei eine wichtige Rolle. Ebenso wichtig für uns sind Investoren, Kunden und Unterstützer, die vom Erfolg unserer Lösung für die effektive Umwandlung ungenutzter Abwärme in sauberen Strom überzeugt sind - denn Recycling von Abwärme und Abgasen ist weit effektiver als neuen Strom zu produzieren - selbst wenn er aus erneuerbaren Energien stammt. Wir lösen richtige Probleme unserer Kunden und erfinden keine Lösungen für angebliche "Needs" von Kunden. Wir setzen auf Nachhaltigkeit und Kooperation, Wachstum um jeden Preis ist nicht unsere Sache, erfolgreich und profitabel zu sein, dagegen schon. Wir starten in Kürze unsere Schwarmfinanzierungs-Kampagne, bei der Sie in uns investieren und uns unterstützen können, damit PowerQube die Welt ein bisschen sauberer und besser macht. Nur echte Nachhaltigkeit zählt. Deshalb sind wir ein Zebra Start-up. 

WIR SIND TOP

SOOMIQ IST IM HALBFINALE VON ENERGIE START-UP BAYERN 2020

September 2020

SOOMIQ hat sich als eines der innovativsten jungen Unternehmen im Energiebereich unter mehr als 60 Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für die TOP 15 ENERGIE START-UPS BAYERN 2020 qualifiziert.

ENERGIE-PARTNER

WIR SIND PARTNER DER ENERGIEREGION, IM CLUSTER ENERGIETECHNIK UND DER DENEFF

Juni 2020

SOOMIQ ist Mitglied und Partner bei wichtigen Initiativen und Interessenvertretern im Energiebereich wie dem Cluster Energietechnik der Bayern Innovativ mit einem der Schwerpunkte Energieeffizienz bei Gebäuden, Kraft-Wärme-Kopplung und industrielle Prozesse und der ENERGIEregion Nürnberg, der Netzwerkplattform für Energie und Umwelt, die ihren Sitz am Energie Campus "Auf AEG" hat, einem herausragenden Standort für Energieforschung mit den wissenschaftlichen Einrichtungen der Universität Erlangen-Nürnberg, der Technischen Hochschule Nürnberg, dem Nuremberg Campus of Technology, dem Helmholtz-Institut für Erneuerbare Energien und mehreren Fraunhofer Instituten. Ebenfalls sind wir Mitglied bei DENEFF, der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V., der ausschließlich auf dem Gebiet der Energieeffizienzpolitik und -marktentwicklung arbeitet. Die wichtigsten deutschen Unternehmen im Bereich Energie und Energieeffizienz sind Mitglied bei DENEFF. 

FÜR UNSERE KUNDEN

FÖRDERPROGRAMM "ENERGIE-EFFIZIENZ IN DER WIRTSCHAFT"

 

22.01.2020

Mit dem Investitionsprogramm "ENERGIEEFFIZIENZ IN DER WIRTSCHAFT - ZUSCHUSS UND KREDIT" hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein attraktives Programm für die Optimierung von energiebezogenen Anlagen und Prozessen für private und kommunale Unternehmen und Contractoren aufgelegt. Die Förderung erfolgt entweder durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss oder in Form eines Tilgungszuschusses für von der KfW refinanzierte Investitionskredite. Genannt werden in den Förderrichtlinien u. a. auch Maßnahmen zur Abwärmenutzung wie Verstromung von Abwärme, z. B. durch die Organic Rankine Cycle-Technologie (ORC). Weitere Informationen unter www.deutschland-machts-effizient.de

GIESSEREIINDUSTRIE

PRAXISWORKSHOP CO2-ARME PRODUKTION

November 2020

Am 3. November hat SOOMIQ am digitalen Praxisworkshop CO2-arme Produktion der Deutschen Energie-Agentur und des Bundesverbandes der Deutschen Gießerei-Industrie als Aussteller teilgenommen. Über 70 Unternehmen aus dem Gießerei-Sektor haben sich über neue Entwicklungen bei CO2-neutraler Prozesswärmeerzeugung, Abwärmenutzung und der Bundesförderung für Energieeffizienz informiert. Das Thema Verstromung von Prozesswärme über das ORC-Verfahren war ebenfalls von großem Interesse und SOOMIQ konnte die Vorteile der PowerQube-Lösung den Fachbesuchern vorstellen und Interessenten im digitalen Aussteller-Forum näher erläutern.  

SET HUB BERLIN

WIR WAREN BEI DER 1. SET ACADEMY DER DENA IN BERLIN

September 2020

Am 10. und 11. September war SOOMIQ Teilnehmer des 1. SET Academy Workshops in der Sonnenallee in Berlin Neukölln. Der SET Hub der Deutschen Energie-Agentur (DENA) des Bundeswirtschaftsministeriums bietet Start-ups Unterstützung bei der Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen und Lösungen für die Energiewende. Ein Schwerpunkt des Workshops und der Diskussionen war das Thema Finanzierung von Energie Start-ups mit der Erkenntnis, dass insbesondere junge Unternehmen in der seed-Phase kaum Unterstützung erfahren und bei den aktuellen Corona-Hilfsprogrammen "durch's Raster fallen" und auch Venture Capital- und öffentlich-rechtliche Risikokapitalbeteiligungsgesellschaften kaum in Start-ups in der Frühphase investieren. Bei hardware-basierten Energie-Start-ups ist eine Finanzierung noch deutlich schwieriger zu erhalten als bei Start-ups mit Digitalisierungsthemen. 

 

Die Forderungen der teilnehmenden Start-ups an der 1. SET Academy über Verbesserungen bei der Finanzierung von jungen Start-ups und ein leichterer Marktzugang von Energie-Start-ups bei Projekten und öffentlichen Ausschreibungen will die DENA an die politischen Entscheidungsträger adressieren. 

WIR

UNSERE WEBSITE IST ONLINE

 

Mai 2020

Wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer Website und den Austausch mit Ihnen - sei es als Kunde, Partner, Investor, Unterstützer oder an Energie-Technologien Interessierter. "WERDEN SIE EIN TEIL UNSERER POWERQUBE STORY, DAMIT DIE KLIMAWENDE GELINGT."

VOR ORT

KWK VOR ORT - SOOMIQ WAR IN HASSFURT DABEI

September 2020

Wir waren bei der KWK vor Ort Roadshow in Haßfurt am 30.09. dabei, um mit Professor Brautsch von der OTH Amberg über den Aufbau und die Weiterentwicklung der PowerQube an der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik zu sprechen. Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH) verfügt über große anwenderorientierte Erfahrung bei ORC-Anlagen. Mit dem CTO von 2G Energy, Frank Grewe, hat sich Stefan Graber, Geschäftsführer von SOOMIQ, über deren Aktivitäten im ORC-Bereich ausgetauscht. 2G hat für das Modellprojekt des Stadtwerks Haßfurt ein hochinnovatives Wasserstoff-BHKW zur Rückverstromung von regenerativ gewonnenem Wasserstoff in Erweiterung der bestehenden Power-to-Gas Anlage installiert. Zudem konnten wir mit dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger über Beteiligungsmöglichkeiten des Freistaats Bayern an GreenTech-Startups wie SOOMIQ im Rahmen der aktuellen Förder- und Unterstützungsprogramme sprechen. 

KUNDENINTERESSE

STEIGENDES KUNDENINTERESSE

- AUCH AUS CHINA

Juli 2020

Weiterhin erreichen uns stetig Anfragen von interessierten Kunden für das PowerQube 20 kW-System für die Abwärmenutzung von niedrigeren Temperaturen. Interesse kommt vor allem von Betreibern von Biogasanlagen, Holzverstromungsanlagen, Industriebetrieben aus den Bereichen Pulverbeschichtung, Filtration, Lebensmittel- und Futtermittel-Verarbeitung, Sägewerken und öffentlichen Entsorgungsbetrieben aus Deutschland und Österreich. 

 

Zunehmendes Interesse an der PowerQube-Lösung kommt auch aus China von großen Industrieunternehmen, die Wärmerohre, Kessel, Wärmerückgewinnungssysteme oder Abgasreinigungsanlagen herstellen und an einer Produktion von PowerQube Systemen in großen Stückzahlen interessiert sind. Für Anfragen von chinesischen Interessenten und Investoren steht ab sofort Frau Dr. jur. Lingze Wang zur Verfügung. Informationen finden Sie im Website-Menü unter "ZH". 

Präferiert ist die weitere Entwicklung und spätere Fertigung der PowerQube jedoch in Bayern und Deutschland, wenn die Rahmenbedingungen für Finanzierung, Technologieförderung und Unterstützung für SOOMIQ vorhanden und attraktiv sind. 

JETZT

"WANN, WENN NICHT JETZT" 

 

April 2020

Gerade einmal drei Monate liegen zwischen diesen beiden Teitelseiten von FOCUS und SPIEGEL. Der Aufbruch nach Corona und die Klimawende muss jetzt angegangen werden - beides kann kombiniert werden - jetzt mit völlig neuen Ansätzen, Erfahrungen und Ideen. Die europäische Industrie soll grüner werden und ihren Energie-verbrauch spürbar verringern, fordert die EU-Kommission im März und "INVESTITIONEN IN KLIMASCHUTZTECHNOLOGIEN SOLLTEN IN KONJUNKTURPROGRAMMEN BEIM WIEDERAUFBAU DER WIRTSCHAFT EINE WICHTIGE ROLLE SPIELEN", sagt Kerstin Andreae, Geschäftsführerin des Energieverbandes BDEW. 

Auch große internationale Vermögensverwalter und Investoren wie Larry Fink von Blackstone, Goldman Sachs oder die UBS sind auf der Suche nach nachhaltigen Investments, da diese von ihren Kunden und Anlegern immer mehr gefordert werden. Larry Fink "SCHON BALD WIRD ES ZU EINER ERHEBLICHEN UMVERTEILUNG VON KAPITAL KOMMEN."

PRESSE

Hier finden Sie als Journalist und Medienvertreter weitere Informationen zu PowerQube by SOOMIQ. 

Unternehmensprofil

Über SOOMIQ

Die Firma SOOMIQ GmbH mit Sitz in der Energie-Cluster Region Nürnberg-Fürth-Erlangen, entwickelt das weltweit patentierte PowerQube ORC-System in den nächsten 18 Monaten weiter bis zur Serienreife, um unseren Kunden eine wirtschaftlich sinnvolle und attraktive Lösung für die Verstromung von ungenutzter Prozessabwärme und Abgasen anzubieten. Das PowerQube Energiekraftwerk basiert auf der Organic-Rankine-Cycle (ORC)-Technologie und wandelt nicht genutzte Abwärme im Produktionsprozess von KMU's und der Industrie effizient in sauberen Strom um, der unmittelbar wieder im Unternehmen genutzt werden kann - und dies mit einzigartiger Wirtschaftlichkeit gerade bei niedrigeren Abwärme-Temperaturen. 

 

PowerQube ist für die Abwärmenutzung im Temperaturbereich von 80 - 140 ° C ausgelegt, wobei bei 100 ° C die optimale Stromausbeute besteht. Annähernd 70 % an gasförmiger Abwärme in Deutschland sind einem Temperaturbereich von unter 200 ° C zuzurechnen und ein sinnvoller Einsatz des PowerQube Energiekraftwerks ist in vielen Betrieben wie beispielsweise bei Molkereien, Brauereien, in der Zuckerproduktion, der Papierherstellung und bei Druckereien, in der Chemie- und Pharma-Industrie, der Holzverarbeitung, bei Blockheizkraftwerken in Biogasanlagen oder Biomasseheizkraftwerken oder auch bei großen Wellness-Thermen möglich, um eigenen CO2-freien Strom aus Abwärme zu erzeugen und Energiekosten einzusparen. Die Investition in ein PowerQube Mikro-Energiekraftwerk amortisiert sich nach rund zwei Jahren. Mit der "Offensive Abwärmenutzung" stellt die Bundesregierung zudem attraktive Förderprogramme inklusive hoher Zuschüsse für Unternehmen zur Verfügung, die in neue Technologien zur Abwärmenutzung investieren. Die ORC-Technologie zur Verstromung von Abwärme ist hier beispielhaft und explizit genannt.

Das 20 kWe PowerQube Energiekraftwerk ist die kleinste und effektivste ORC-Anlage für die Abwärmenutzung im niedrigeren Temperaturbereich mit einem einzigartigen Wirkungsgrad von bis zu 20 %, der bis zu 100 % höher ist als bei vergleichbaren ORC-Systemen. Zudem ist der PowerQube Energiewürfel leicht integrierbar in verschiedenste Industrieprozesse mit unterschiedlichsten Abwärmequellen. Ein redundanter modularer Aufbau ist möglich. Die getriebelose Mikroturbine mit 50.000 Umdrehungen pro Minute, einer Turbineneffizienz von 85 %, der eigenentwickelte Frequenzumrichter für die Netzeinspeisung und das innovative Kühlkonzept mit Ausnutzung der Gerätewärme sind Innovationen der PowerQube ORC.

Weitere Innovationen wie der 3D-Druck von PowerQube Komponenten und die Simulation von neuen Werkstoffen und organischen und anorganischen Fluids, die sich am digitalen Modell testen lassen, bevor sie umgesetzt werden, werden die Bereiche Mechanik, Elektronik, Kühlkreislauf und ihre Interaktion zueinander optimieren und Entwicklungszyklen von neuen PowerQube Produktlösungen verkürzen und Entwicklungskosten verringern. Neue Geschäftsmodelle entlang "Product-as-a-Service" und weitere digitale Services wie beispielsweise Implementierungs/Visualisierungs-Tools für Energiedienstleister und SOOMIQ Vertriebspartner werden folgen. 

 

In die Entwicklung und den erfolgreichen Testlauf des Prototypen im Bioenergiedorf Schlöben und den Patenten für die Gehäusekühlung und das Turbinen- und Generatorgehäuse sind bisher mehr als 1 Million Euro geflossen. Weiterhin vorhandenes Kundeninteresse zeigt, dass gerade im Niedertemperatur-Segment Bedarf an Lösungen wie PowerQube besteht, da diese bisher mit hoher Effizienz und zu attraktiven Preisen nicht angeboten werden. Dies und die völlig veränderten Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Energiewende in der Industrie und zur Erreichung der Klimaziele war der Grund, die Firma SOOMIQ GmbH Ende 2019 zu gründen, um mit neuem Kapital die Assets (Patente und Prototyp) zu erwerben und das ursprünglich von der Firma eiLAB GmbH entwickelte ORC-System bis zur Serienreife weiterzuentwickeln und anschließend für den deutschen und weltweiten Markt zu positionieren. Dazu verstärkt SOOMIQ sein Team mit Spezialisten aus den Bereichen Kälte- und Strömungstechnik, Steuerungstechnik und Energietechnik und beabsichtigt, mit führenden Universitäten und Forschungseinrichtungen im Bereich Energietechnik zu kooperieren.

SOOMIQ ist Mitglied bei 

 

 

 

Mehr Informationen über SOOMIQ und PowerQube finden Sie unter www.powerqube.de

Logo_deutsch_png.png
Clusterpartner_CET_druck.jpg
ERN-Logo_Mitglied bei_ohne Unterzeile.jp
DENEFF_Logo_RGB_2013.jpg

Ihre Ansprechpartner

Geschäftsführer

Stefan Graber        +49-170-915 18 33         stefan.graber@soomiq.de

Bilder zum Download

Weitere Bilder finden Sie im Bereich Home. 

SOOMIQ GmbH

eMail: info@powerqube.de

Tel: +49-170-915 18 33

Geschäftsführer: Stefan Graber 

Über SOOMIQ

SOOMIQ entwickelt das patentierte PowerQube ORC-System in den kommenden Monaten weiter bis zur Serienreife, um unseren Kunden eine wirtschaftlich sinnvolle und attraktive Lösung für die Verstromung von ungenutzter Prozessabwärme und Abgasen anzubieten. Das PowerQube Energiekraftwerk ist die kleinste und effektivste ORC-Anlage für die Abwärmenutzung im niedrigeren Temperaturbereich mit einem einzigartigen Wirkungsgrad von bis zu 20 % und das ideale Produkt für die Energiewende in der Industrie. 

  • LinkedIn - White Circle
  • Twitter - White Circle

© 2020 by SOOMIQ GmbH

PowerQube.png